Erst HD und jetzt gibt es bald 3D-Fernsehen

Die Entwicklung bei den Fernsehern nimmt rapide zu. Gab es noch vor kurzem Flat-TV´s mit HD-Auflösung wird die nächste Generation mit 3D sein. Die Bildqualitäten werden immer besser und man hat die Qual der Wahl. Viele Verbraucher freuten sich über hochauflösendes HDTV (High-Definition Television), doch jetzt haben Forscher eine neue Technologie entwickelt mit 3D-Fernseher. Während man in 3D-Kinos noch komische Brillen aufsetzen musste, um die dreidimensionalen Bilder betrachten zu können, braucht man diese zukünftig nicht mehr. Auf der Firmen-Präsentation der Branchenmesse Display-Week in Las Vegas stellte der niederländische Elektronikkonzern Philips den neuen Prototypen seines 3D-Fernsehers vor.

Damit die Tiefe in das Bild kommt, wurden leicht unterschiedliche Blickwinkel von Bildern genutzt. Die 3D-Technik des neuen Prototypen von Philips funktioniert ähnlich wie eine Hologramm-Postkarte mit leicht verschobenen Ansichten des gleichen Bildes werden dabei kombiniert, so dass das menschliche Auge eine gewisse räumliche Tiefe des Motivs vorgegaukelt wird.

Der südkoreanische Konkurrent Samsung stellte ebenfalls seinen Prototypen vor und Grundig arbeitet mit Hochdruck an der neuen Sehtechnik. 

Bis zur Markteinführung müssen sich die Verbraucher noch etwas gedulden, um qualitativ gute, dreidimensionale Bilder geliefert zu bekommen. Die Optik ist derzeit noch unscharf  oder schlicht zweidimensional. Sicher ist eines ganz gewiss, in ein paar Jahren werden die neuen Geräte in den Wohnungen stehen. Man kann sich also jetzt schon darauf freuen.

1 Kommentar

  1. […] technik2blog.wordpress.com: Erst HD und jetzt gibt es bald 3D-Fernsehen […]


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s