Kapsel zur Rettung verschütteter Bergleute entwickelt

Für die Bergleute in Chile, die über 700 Meter tief unter der Erde gefangen sind, gibt es endlich Hoffnung.

Für die Rettung sollen insgesamt drei Kapseln gebaut werden, die aus einer Stahlhülse konstruiert werden. Die Kapseln sind gerade mal 55 cm breit und jeweils 2,5 m hoch. Außerdem wurden Stoßdämpfer auf beiden Seiten als auch Haken berücksichtigt, damit bei der Rettung zusätzliche Sicherheit geboten ist.

Diese sind auch mit Sauerstoffflaschen, Wasser, Licht und Gegensprechanlagen ausgestattet, um mit dem Bergmann zu kommunizieren.

Sollte bei den Bergungsarbeiten etwas schief gehen, gibt es einen Notausstieg nach unten.

Außerdem enthält jede Kapsel eine Arbeitskleidung mit Reflektoren, Schutzhandschuhen und –brille sowie einen Schutzhelm, um die Bergleute zusätzlich zu schützen.

Insgesamt werden drei Kapseln tief in die Erde gesenkt werden. Damit die Kapsel zu den Bergleuten gelangt, werden Bohrungen nach unten vorgenommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s