Tobii-Blickscanner zur Bedienung von elektrischen Geräten

Das schwedische Unternehmen Tobii Technology bietet Geräte an mit denen man bis auf zwei Millimeter genau feststellen kann, wohin der Computer User schaut. Mit der neuen Technologie soll langfristig Maus und Tastatur ersetzt werden.

Das Gerät hat eine Größe eines Schokoriegels und wird oberhalb des Monitors angebracht. Dabei nutzt der Blick-Scanner das unsichtbare Infrarotlicht, um die Augenstellung zu analysieren. Die Kosten belaufen sich auf 200 US-Dollar. Die Technik gibt es schon sehr lange, war jedoch zu teuer und kompliziert, um diese für den Masseneinsatz vorzusehen. Das könnte bald vorbei sein. Der Tobii-Blickscanner wird sich in Nischenanwendungen bei der Anwendung von medizinischen Geräten sicherlich schnell verbreiten.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s