Vorsicht beim Online-Banking

Im Internet werden persönliche Daten mit immer raffinierteren Mitteln abgeführt. Beliebt sind nachgebaute Websites von Banken, die den Nutzer auffordern, seine Daten wie persönliches Passwort, PIN- oder TAN-Nummer einzugeben. Eine angebliche Mail von seiner Bank fordert den Bankkunden auf, über einen Link auf eine Internetseite zu gehen. Oft ist die Rede von sog. Sicherheitsprüfungen, die man zum Abgleich seiner Bankdaten inklusive der Geheimzahl eingeben soll. Wer das tut, der gibt den Weg für Betrüger frei, die mit den sog. abgefischten Daten Zugang zum Bankkonto erlangen. Die nachgebauten Websites sind den echten Websites inzwischen täuschend ähnlich. Banken informieren persönlich ihre Kunden, wenn die Daten abfragen. Man sollte also keinem Link zu einer Bank-Website folgen, sondern wenn die echte URL immer manuell eingeben.

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s