Spionage durch Schnüffel-Apps

Wer in Facebook Mitglied ist, möchte, dass nicht jeder seine privaten Nachrichten lesen kann. Dies sollten nur betreffende Personen können. Doch immer wieder steht die nutzerunfreundliche Vorseinstellung bei Facebook unter Kritik. User müssen aufpassen, wo sie einen Haken setzen.Denn unter Umständen können persönliche Nachrichten und Daten an alle Facebook-User gelangen. Stern TV wollte wissen, was bei Facebook möglich ist und programmierte eine spezielle App. Mit der programmierten App von Stern TV konnten User kostenlos Neujahrsgrüße verschicken. Doch wer diese App nutze, hatte Stern TV die Möglichkeit, Einblick in die persönlichen Daten der User. Die Redaktion deckte betroffenen Usern die Non-Privatsphäre auf. Die User waren darüber total entsetzt. Jede Anwendung auf Facebook kann Zugriffsräume einräumen, unabhängig, ob es sich um ein Gewinnspiel, Quiz, Spiel, Grußkarten oder Geburtstagskalender handelt. Allgemeine Informationen können von fast allen Apps gelesen werden, wie z. B. Name, Geschlecht, Freundesliste etc. Es gibt sogar Apps, die die poliitischen Einstellungen und religiösen Ansichten der User ausspionieren. Bei Facebook gibt es die Funktion des Geodienstes Foursquare, das den Aufenthaltsort des Users preisgibt. Doch wie kann man sich vor solch einer Spionage schützen? Wer bei Facebook Mitglied ist, der sollte regelmäßig seine Anwendungen überprüfen. Auch im Nachhinein können bereits erteilte Rechte wieder zurück genommen werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s